Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Ich bin in der KA, weil ...
PreisträgerInnen des Diözesanen Umweltpreises 2019
Okt
21
19:00, Donnerstag, 21. Oktober 2021
St. Pölten
Okt
21
19:00, Donnerstag, 21. Oktober 2021
Sallapulka, Mesnerhaus im Biri
Okt
22
Freitag, 22. Oktober 2021
Eggenburg, Jugendhaus K-Haus
 
 

Soziales

 

Nachdem der diözesane Arbeitslosenfonds bereits im Vorjahr die Emmausgemeinschaft Lilienfeld für den Ankauf eines PKW-Anhängers finanziell unterstützt hat, besichtigten die Kuratoriumsmitglieder deren Arbeit vor Ort. Arbeit, Wohnung, Hoffnung für Menschen in schwierigen Lebensituationen will Emmaus Lilienfeld geben.

 

hemen des Sozialwortes des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) sollen 10 Jahre nach dem Erscheinen in Lese- und Gesprächskreisen aktualisiert und konkretisiert werden.

 

Ihre Pfarrgemeinde hat in den letzten beiden Jahren ein Energiesparprojekt begonnen oder abgeschlossen?  Dann reichen Sie Ihr Projekt zwischen 1. Jänner und 30. April 2014 ein und gewinnen Sie! Download Informationsfolder

 

„Endlich kann ich auch dabei sein!“ In Heidenreichstein gebe es keinen Grund mehr ausgeschlossen zu sein, so Betriebseelsorger Karl Immervoll.

 

St. Pölten, 02.07.2013 (dsp) Vertreterinnen und Vertreter der Katholischen AbereiterInnen Jugend übergaben an die „wohngruppe airbag“ eine namhafte Summe, die beim heurigen Solidaritätsmarsch nach Mariazell zu Christi Himmelfahrt gesammelt wurde. Diese Wohngruppe bietet bis zu 19 Jugendlichen in ausweglosen (familiären) Situationen Zuflucht und Schutz und sorgt in sicherem Umfeld für einen geregelten Alltag.

Solimarsch: Arbeiterjugend übergab Spende an „wohngruppe airbag“
 

St. Pölten, 20.06.2013 (dsp) Nach einem mehrtägigen Arbeitstreffen der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegungen von St. Pölten und Hildesheim in der Diözese übergaben deren Vertreter eine Resolution an Bischofsvikar Gerhard Reitzinger. Dieser wird sie der Diözesanleitung übermitteln. Darin bitten die Katholischen Arbeitnehmer die Europäische Bischofskonferenz die Anliegen faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne, den Einsatz gegen ein Aufweichen des arbeitsfreien Sonntags und das bedingungslose Grundeinkommen europaweit weiter zu forcieren.<--break->

Katholische Arbeitnehmer forcieren ihre Anliegen international
 

Horn, 20.05.2013 (dsp) „Gute soziale Beispiele sind anziehend, ermutigend und motivierend.

Bischof Küng bei der Papst-Leo-Preisverleihung
 

St. Pölten, 16.05.2013 (dsp) „Caritas lebt, wenn viele Menschen mitmachen und so zu einem Mehr an Mitmenschlichkeit und Solidarität beitragen“, betonte der St.

Lea Hofer-Wecer, Leitung Caritas Kompetenzstelle Demenz, Caritas-Direktor Friedrich Schuhböck
 

St. Pölten, 10.05.2013 (dsp) Irene Schogger tritt nach 33 Jahren in den Ruhestand, die Hafnerbacherin Petra Fischer übernimmt die Leitung.

Foto (Karl Lahmer): Karin Thallauer (Caritas Bereichsleiterin für Familie und Pflege), Karl Höllerer (Pfarrer Maria Lourdes), Petra Fischer (neue Leitung Mutter-Kind-Haus), Irene Schogger (ehemalige Leitung Mutter-Kind-Haus), Caritasdirektor Friedrich Schuhböck, Stadträtin Renate Gamsjäger.
 

St. Pölten, 12.04.2013 (dsp) 17.844 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher riefen 2012 unter der Nummer 142 bei der Telefonseelsorge der Diözese St.

Seiten

Subscribe to RSS - Soziales