Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Sep
30
18:00, Sonntag, 30. September 2018
St.Pölten, Domplatz1
Mai
31
Freitag, 31. Mai 2019
,
Jun
8
19:00, Samstag, 08. Juni 2019
,
 
 

Katholische Aktion

Ökosoziale Steuerreform

Grafik zur Ökosozialen Steuerreform„Österreichs Regierung muss bei der kommenden Steuerreform die ökologische Dimension einbeziehen. Wir brauchen eine Steuerreform, die das ökologische Ziel des Klimaschutzes mit der Entlastung gerade der niedrigeren Einkommen verbindet“, fordert die Katholische Aktion Österreich (KAÖ). „Solche von Experten erstellten Modelle für eine ökosoziale Steuerreform gibt es, sie müssen nur angewendet werden.“

 

KAÖ-Präsident Wimmer unterstützt neuerlichen Anlauf, Möglichkeit zu Spätabtreibungen wegen Behinderung zu beenden – Beratung und Hilfe für Schwangere in Konfliktsituationen ausbauen
 
Die Katholische Aktion Österreich unterstützt das Anliegen, die Möglichkeit einer Abtreibung von Kindern wegen Behinderung bis knapp vor der Geburt ("eugenische Indikation") zu streichen und Frauen im Schwangerschaftskonflikt mehr Hilfen anzubieten. In den vergangenen Jahren ist dieses Anliegen mehrfach ins Parlament gebracht worden, es wurde dort aber nicht entsprechend weiterverfolgt. „Auch wenn es den erwarteten Gegenwind von bestimmten Gruppierungen gibt: Das Anliegen, vor allem die Spätabtreibungen von voll entwickelten Kindern wegen Behinderung, die bis zum neunten Monat erlaubt sind, zu überdenken, hat nichts an Aktualität verloren“, unterstreicht KAÖ-Präsident Leopold Wimmer. Menschliches Leben bedürfe grundlegender Wertschätzung, die vor allem dort zum Ausdruck kommen soll, wo es besonders gefährdet und bedroht ist.

 

Katholische Aktion Österreich aber gegen „Eintausch“ von Ostermontag oder Pfingstmontag
„Als Katholische Aktion Österreich begrüßen wir grundsätzlich die Initiative, den Karfreitag zu einem gesetzlich anerkannten Feiertag zu machen, da dieser Tag auch für uns KatholikInnen einen besonderen Stellenwert hat”, erklärte KAÖ-Präsident Leopold Wimmer zur gegenwärtig stattfindenden Diskussion über eine neue Feiertagsregelung, nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) den Karfreitag als Feiertag nur für Evangelische und Altkatholiken als gleichheitswidrig
beurteilt hat.

 

Was hat unser Niederösterreich mit der EU zu tun?

Regionale Informationsveranstaltungen mit Impulsen und Podiumsgespräch
Vertretung der Europäischen Kommission
Die Europäische Union – eine Erfolgsgeschichte!?
EuropeDirect – Informationsstelle des Landes NÖ
Auswirkungen der EU in der Region
Abgeordnete zum Europäischen Parlament
Die Zukunft Europas gestalten / EU-Wahlen 2019

14. März 2019, 19.00 Uhr, Bildungshaus Schloss Großrußbach
28.03.2019, 19.00 Uhr, Bildungshaus St. Hippolyt
04.04.2019, 19.00 Uhr, Bildungszentrum St. Bernhard
08.04.2019, 19.00 Uhr, BildungsZentrum St. Benedikt
25.04.2019, 19.00 Uhr, Bildungshaus Stift Zwettl
Eine Kooperation von Katholisches Bildungswerk, EuropeDirect, Katholische Medienakademie, Katholische Aktion

 

Der Verkehr ist in Österreich das größte Klimaschutzproblem. Seit 1990 sind die Treibhausgas-Emissionen des Verkehrs um rund 70 Prozent gestiegen. Diese Zunahme hat die CO2-Einsparungen der anderen Sektoren wieder zunichtegemacht.
Die Umweltbeauftragten der Diözesen, Aktion Autofasten und die Katholische Aktion initiieren gemeinsam die Petition Autofasten - Verkehrswende. Sie fordern: Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, mehr Radwege, verkehrssparende Raumordnung und die Umsetzung einer Ökosozialen Steuerreform.

Zur Petition: www.autofasten.at

 

 Katholische Aktion Österreich fordert ökosoziale Steuerreform
„Wir begrüßen sehr, dass sich Österreich bei der Weltklimakonferenz in Katowice (Kattowitz) in die Reihe jener Staaten gestellt hat, die sich mehr als andere für einen stärkeren Klimaschutz einsetzen wollen (‚High Ambition Coalition‘). Um dieses Ziel zu erreichen, brauchen wir eine Reihe von Maßnahmen. Eine erste wichtige Gelegenheit bietet sich bei der kommenden Steuerreform: Wir brauchen eine Steuerreform, die das ökologische Ziel des Klimaschutzes mit der Entlastung gerade der niedrigeren Einkommen verbindet“, fordert die Katholische Aktion Österreich (KAÖ). „Solche von Experten erstellten Modelle für eine ökosoziale Steuerreform gibt es, sie müssen nur angewendet werden.“

http://www.kaoe.at/site/home/aktuelles/article/748.html

 

Inhaltlicher Schwerpunkt ist heuer das Thema "Engel"; Verteilung der beliebten Folder über zahlreiche Christbaumverkäufer
„Viele Familien tun sich schwer, den Heiligen Abend sinnvoll und für alle zufriedenstellend zu gestalten. Den hohen Erwartungen kann oft nicht entsprochen werden“, sagt Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten. Mit der kostenlosen Broschüre „Heiligen Abend … feiern“ bietet die Katholische Aktion daher zum 15. Mal eine gern angenommene Hilfestellung für die Gestaltung des Heiligen Abends an. Haiderer betont: „Die vielen Rückmeldungen haben uns gezeigt, dass der Folder für viele ein wichtiges Hilfsmittel geworden ist, da zahlreiche Familien zwar gewillt sind, den Weihnachtsabend religiös zu gestalten, jedoch das spirituelle Know How nicht mehr haben.“

Der Folder ist kostenlos! Bestellungen bitte an ka.stpoelten@kirche.at

Katholische Aktion-Generalsekretär Axel Isenbart, Lisa Röhrer, KA-Präsident Armin Haiderer bzw. mit Christbaumverkäufern
 

Präsident der Katholischen Aktion Österreich, Wimmer, zur Mindestsicherungsreform: Geplante Kürzungen „treffen sicher die Falschen“

Präsident der Kath. Aktion Österreich, DI Leopold Wimmer
 

Österreichs größte Männerorganisation erhielt der der Herbstkonferenz am 9. November 2018 im Stift Rein bei Graz einen neuen Vorsitzenden. Der Steirer Ernest Theußl folgt dem Niederösterreicher Leopold Wimmer an der Spitze der Katholischen Männerbewegung.
Der Theologe Theußl wurde von den anwesenden Vertretern einstimmig gewählt, u.a. auch von den Delegierten der Diözese St. Pölten, Ing. Karl Toifl und Michael Scholz. Für Wimmer war es nach 10 Jahren der Abschied aus diesem Leitungsamt. Wimmer wurde jedoch vor kurzem zum Präsidenten der Katholischen Aktion Österreich gewählt. Beide sind seit Jahren in den verschiedensten Tätigkeiten auf Pfarrebene aktiv. Theussl ist seit 2003 Vorsitzender der KMB Steiermark. Wimmer steht seit 1990 der KMB der Diözese St. Pölten vor.

 

Leopold Wimmer ist neuer Präsident der Katholischen Aktion Österreich (KAÖ). Die Konferenz der KAÖ wählte Wimmer am Wochenende zum Nachfolger von Gerda Schaffelhofer, die die vergangenen sechs Jahre an der Spitze der offiziellen katholischen Laienorganisation stand und kein weiteres Mal kandidierte. Zur neuen KAÖ-Vizepräsidentin wurde Magda Krön gewählt, neuer Vizepräsident ist Armin Haiderer.

Foto: Geistlicher Assistent Paul Zulehner, Vizepräsident Armin Haiderer, Präsident Leopold Wimmer, Vizepräsidentin Magda Krön (Salzburg), Referatsbischof Wilhelm Krautwaschl

Seiten

Subscribe to RSS - Katholische Aktion