Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Ich bin in der KA, weil ...
PreisträgerInnen des Diözesanen Umweltpreises 2019
Jun
4
13:30, Samstag, 04. Juni 2022
Wien,
Jun
4
14:00, Samstag, 04. Juni 2022
Wieselburg, Pfarrkirche
Jun
9
21:00, Donnerstag, 09. Juni 2022
Eggenburg, Baptist-Stöger Platz 2
 
 

Ja, ich werde Autofaster:in!

WAS IST AUTOFASTEN? Autofasten bedeutet, einfach einmal das Auto stehen zu lassen – und stattdessen zu Fuß zu gehen, zu radeln oder auf Bus und Bahn umzusteigen: in der Fastenzeit – von Aschermittwoch bis Karsamstag – und darüber hinaus! Der Umwelt und uns allen zuliebe!

WIE KANN ICH AUTOFASTEN? Sie können mit dem Rad zur Arbeit fahren oder zu Fuß gehen. Nutzen Sie häufiger Bus und Bahn um Ihre Kinder in die Schule zu bringen. Bilden Sie Fahrgemeinschaften oder nehmen Sie (E-)Carsharing Angebote in Anspruch. Sollten Sie auf Ihren Wagen im Alltag nicht ganz verzichten können, reduzieren Sie einfach die Fahrkilometer. Auch politisch eine Verbesserung im Bereich sauberer Mobilität zu fordern, ist Autofasten. Autofasten ist ein wirksames Mittel zur Reduktion des CO2-Ausstoßes und hilft daher, den Konsequenzen des Klimawandels entgegenzuwirken!

WARUM ORGANISIERT DIE KIRCHE AUTOFASTEN? Für ChristInnen ist die Schöpfung ein Geschenk Gottes. Deswegen ist es uns wichtig, sie zu bewahren und zu schützen – für uns und unsere Mitmenschen. Die Fastenzeit bietet sich an, über den eigenen Lebensstil nachzudenken und ihn neu zu gestalten. Autofasten verbindet diese beiden Aspekte.

www.autofasten.at
>> Folder zum Autofasten