Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Ich bin in der KA, weil ...
PreisträgerInnen des Diözesanen Umweltpreises 2019
Sep
25
19:00, Freitag, 25. September 2020
Amstetten, Kapelle im Pfarrhof
Nov
28
9:00, Samstag, 28. November 2020
Seitenstetten, Stift Seitenstetten / Maturasaal
Dez
1
Dienstag, 01. Dezember 2020
Seitenstetten, Berg 11
 
 

Buchneuerscheinung „Wenn der Himmel niederkniet. Ein Begleiter durch Advent und Weihnachten“ von Bischof Alois Schwarz

Am 19. November 2020, und damit rechtzeitig zum Beginn des Advents, erscheint das neue Buch von Bischof Alois Schwarz. „Wenn der Himmel niederkniet“ beinhaltet Texte des St. Pöltner Diözesanbischofs aus Impulsen, Predigten, Ansprachen und Begegnungen der letzten Jahre. „Wenn der Himmel niederkniet“ ist ein etwas anderer Adventkalender, der die Frohbotschaft der Menschwerdung Gottes zu einer innigen und persönlichen Erzählung macht:

Der Präsident der Katholischen Aktion, Armin Haiderer, betont in seinem Grußwort im Buch die „Zauberwörter Spiritualität und innere Ruhe“ als Möglichkeit, um durch den Advent Weihnachten näher zu kommen. „Ich freue mich daher sehr, dass Bischof Alois als erstes Buch in der Funktion als St. Pöltner Bischof diese spirituelle Wegbegleitung durch den Advent und auf Weihnachten hin als Thema gewählt hat“, so Haiderer. „Wenn wir als Katholische Aktion unseren Teil zum Gelingen dieses Werkes beitragen konnten, dann entspricht dies auch ganz klar unserem Grundauftrag: Das Programm der Kirche und Jesu Botschaft in möglichst viele Bereiche der Gesellschaft hin zu verbreiten“, so der Präsident der größten kirchlichen Laienorganisation in Österreich.

Mit Impulsen für jeden Tag spannt Bischof Alois Schwarz einen Bogen vom Eintritt in den Advent bis zum Ende der Weihnachtszeit. Vom Ersten Adventsonntag bis zum Fest der Taufe des Herrn sind Tag für Tag in Impulsen und Gedichten von der großen Liebeserklärung Gottes an die Menschen zu lesen, die in einem Stall in Betlehem ihren Anfang nimmt. Besonders an dem Buch ist zudem die Bebilderung der täglichen Impulse: Sämtliche Bilder sind Kunstwerke aus Niederösterreich. Gemeinsam mit der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten wurden Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, die die historischen Darstellungen aus Beständen des MUSEUM AM DOM ergänzen.
Beim Start der Planungen und Arbeiten am Buch im Frühjahr 2020 war nicht klar, dass Advent und Weihnachten 2020 unter den Vorzeichen der COVID-19-Pandemie ungewohnt und ungewiss stattfinden werden. „Der Advent wird heuer eine ganz eigene Stimmung haben, vertraute Begegnungen und Feste werden uns vermutlich fehlen“, so Bischof Schwarz im Ausblick. „Vielleicht ist mein Buch ein kleiner Beitrag zu einer neu entdeckten Innerlichkeit und sehr persönlichen Auseinandersetzung mit Weihnachten. Ich würde mir wünschen, dass der Blick auf die bedingungslose Liebe des menschgewordenen Gottes uns Frieden und Gewissheit in dieser Zeit gibt“, so der Bischof.

Zum Inhalt
Bischof Alois Schwarz bietet mit seinen Texten ein Kompendium an Einblicken und Hinführungen zu Advent und Weihnachten, die über einige Jahre hin entstanden sind. Grundlage der Impulse von Bischof Schwarz sind Texte der Lesungen und der Evangelien, sowie darüber hinaus eine Fülle an inspirierenden Texten von Theologen und spirituellen Meistern aus Lyrik und Literatur. „Immer wieder haben mich Gedichte und Literatur im Lauf der Jahre auf neue Gedanken und Ideen gebracht“, so Bischof Alois. „Eine Zeile aus einem Gedicht von Christine Lavant hat mich sogar zum Titel dieses Buches inspiriert: „Es riecht nach Schnee ...“ so fängt das Gedicht „Sonnenapfel“ an und erzählt von den Sternsingern, die durch das Dorf gehen. Und dann fragt die Suchende und oft Zweifelnde: „Ich weiß nicht, ob der Himmel niederkniet, wenn man zu schwach ist, um hinaufzukommen?“. Genau darauf antwortet das Evangelium mit der Weihnachtsbotschaft: „Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren ... ihr werdet ein Kind finden, das in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt.“ (Lk 2,11f)“, schreibt Bischof Schwarz im Vorwort. "Ein Kind, in Windeln gewickelt, ist der Retter der Welt. Der Himmel ist in einer Krippe und die Engel singen: „Ehre sei Gott in der Höhe“ (Lk 2,14) Ich glaube, dass der Himmel niederkniet und Gott in dem Kind von Betlehem Mensch geworden ist“, so Bischof Schwarz zum Buchtitel.

Bischof Schwarz betont im Vorwort seinen Wunsch für die Leserinnen und Leser, dass „mit vorliegendem Buch eine persönliche Annäherung an die Liebeserklärung Gottes an die Menschen bei der Krippe in Betlehem“ entstanden ist. „Ein Bogen des Lebens und Hoffens über Kunst, Lyrik, Fragen und Erfahrungen der Zusage des Heils und der Hinführung in eine Begegnung mit Jesus Christus, der uns zur Freundschaft einlädt“, so Schwarz zum Buch.

Aufgrund der COVID-19-Präventionsmaßnahmen mussten die Planungen für Präsentationen und Lesungen im November leider eingestellt werden.

Auf der Facebookseite von Bischof Schwarz www.facebook.com/BischofAloisSchwarz werden durch den Advent Lesungen aus dem Buch online abrufbar sein. Sollten es die Präventionsvorgaben erlauben, werden Ersatztermine für eine Präsentation, Lesungen, Signierstunden und Begegnungen mit Bischof Alois Schwarz für den Dezember kommuniziert.