Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Dez
23
14:00, Sonntag, 23. Dezember 2018
Seitenstetten, Berg 11
Feb
25
14:30, Sonntag, 25. Februar 2018
Seitenstetten, Berg 11
Sep
30
18:00, Sonntag, 30. September 2018
St.Pölten, Domplatz1
 
 

Leopold Wimmer neuer Präsident der Katholischen Aktion Österreichs, Armin Haiderer wird Vize

Foto: Geistlicher Assistent Paul Zulehner, Vizepräsident Armin Haiderer, Präsident Leopold Wimmer, Vizepräsidentin Magda Krön (Salzburg), Referatsbischof Wilhelm Krautwaschl

Leopold Wimmer ist neuer Präsident der Katholischen Aktion Österreich (KAÖ). Die Konferenz der KAÖ wählte Wimmer am Wochenende zum Nachfolger von Gerda Schaffelhofer, die die vergangenen sechs Jahre an der Spitze der offiziellen katholischen Laienorganisation stand und kein weiteres Mal kandidierte. Zur neuen KAÖ-Vizepräsidentin wurde Magda Krön gewählt, neuer Vizepräsident ist Armin Haiderer.

Der bekannte Wiener Theologe Paul Zulehner wird der Katholischen Aktion weiterhin als Geistlicher Assistent zur Verfügung stehen, wie die KAÖ am Montag mitteilte. Die Neugewählten müssen in ihren Ämtern allerdings noch von der Österreichischen Bischofskonferenz bestätigt werden.

Leopold Wimmer (65) stammt aus dem Waldviertel. Er studierte Physik an der Technischen Universität Wien, war dort Assistent und später in der IT- und Telekommunikationsbranche tätig. 1993 wechselte er zur Caritas St. Pölten und war bis Ende Mai 2018 deren Wirtschaftsleiter. Seit 1990 ist Wimmer Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung der Diözese St. Pölten, seit 2008 zudem Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung Österreichs (KMBÖ). Wimmer ist seit 43 Jahren verheiratet und zweifacher Vater und Großvater.

Magda Krön (72) war Hochschullehrerin an der Pädagogischen Hochschule Salzburg, zuständig für Lehrerfortbildung sowie Kultur- und Museumspädagogik. Sie ist Stellvertretende Vorsitzende des Katholischen Akademikerverbandes Österreich (KAVÖ). Armin Haiderer (38) ist Historiker und Theologe und arbeitet als Lehrer in St. Pölten und als Kampfkunstlehrer. Seit 2008 steht an der Spitze der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten.

Für Solidarität, gegen Spaltung

"Wesentliches Ziel der Katholischen Aktion ist es, den christlichen Glauben in zeitgemäßer Form aktiv und gemeinsam zu leben und ein Miteinander aller in der Kirche zu fördern",  so der neue KAÖ-Präsident in einer ersten Stellungnahme. "Wir wollen den Menschen zeigen, dass der Glaube sowohl für die persönliche Lebensgestaltung als auch für die Mitgestaltung der Gesellschaft wertvoll ist." Gerade in einer Gesellschaft, "die sich offensichtlich zunehmend entsolidarisiert", rücke die Katholische Aktion den Wert der Solidarität und eine Stärkung des Miteinanders aller Bevölkerungsgruppen in den Vordergrund. Das bedeute auch Einsatz "gegen eine Spaltung und ein Gegeneinander in der Gesellschaft, das auch in der Politik von manchen derzeit betrieben wird", unterstrich Wimmer. Aufgabe der KAÖ als Dachorganisation sei es, das Engagement der verschiedenen Bewegungen und der KA in den Diözesen auf Österreich-Ebene zu vernetzen und zu verstärken.

Auch die Bewahrung der Schöpfung, d.h. der Schutz der Umwelt und des Klimas sei der offiziellen katholischen Laienorganisation ein großes Anliegen, bezog sich Wimmer auf die Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus. "Daher werden wir uns als Katholische Aktion in den nächsten Monaten verstärkt für eine öko-soziale Steuerreform in Österreich einsetzen", kündigt der neue KAÖ-Präsident an.