Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Dez
13
18:30, Mittwoch, 13. Dezember 2017
St. Pölten, Bildungshaus St. Hippolyt
Dez
14
19:00, Donnerstag, 14. Dezember 2017
St. Pölten, Maria Ward Haus, Stattersdorf
Dez
15
19:00, Freitag, 15. Dezember 2017
Seitenstetten, Berg 11
 
 

Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA

Weihbischof Franz Scharl, KA-Generalsekretär Christoph Watz u.a. mit KAB-Vorsitzendem Philipp Kuhlmann: „CETA, TTIP und TiSA sind in der derzeitigen Form nicht akzeptierbar“. (Foto: KAB, J. Petschinger)

Eintragungswoche 23.-30. Jänner 2017

Das Handelsabkommen mit Kanada (CETA) liegt vor. Jene mit Amerika (TTIP) und das Dienstleistungsabkommen (TiSA) werden noch verhandelt. Ende Jänner gibt es für alle Österreicherinnen und Österreicher die Möglichkeit, an einem Volksbegehren gegen diese Freihandelsabkommen teilzunehmen. (Den genauen Wortlaut finden Sie auf www.volksbegehren.jetzt und https://www.facebook.com/gegenttipcetatisa/)

Die Katholische Aktion der Erzdiözese Wien und ihre PartnerInnen, sowie auch die KA St. Pölten unterstützt das Volksbegehren, weil …
•… durch die Freihandelsabkommen, so wie sie jetzt verhandelt werden, keine Verbesserung der Lebensqualität zu erwarten ist, weil Arbeits- und Umweltstandards dereguliert werden könnten. (Die USA haben beispielsweise von acht Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO)  nur zwei anerkannt.)
•… ein gerechtes Wirtschaftssystem die Umwelt schützen und für mehr Gerechtigkeit sorgen

>> Link zur Homepage der KA Wien mit vielen Informationen, Downloads, Statements

> Link zum Folder (erstellt von der KA Wien)