Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Dez
15
19:00, Freitag, 15. Dezember 2017
Seitenstetten, Berg 11
Dez
16
19:00, Samstag, 16. Dezember 2017
,
Nov
18
20:00, Samstag, 18. November 2017
Blindenmarkt, Hauptstraße 11
 
 

Katholische Aktion und 300 NÖ-Christbaumverkäufer bieten Know How für Heiligen Abend

Katholische Aktion-Präsident Armin Haiderer, Susanne Pichelmann, KA-Generalsekretär Axel Isenbart

„Viele Familien tun sich schwer, den Heiligen Abend sinnvoll und für alle zufriedenstellend zu gestalten. Den hohen Erwartungen kann oft nicht entsprochen werden“, sagt Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten. Mit der kostenlosen Broschüre „Heiligen Abend … feiern“ bietet die Katholische Aktion daher seit mehreren Jahren eine gern angenommene Hilfestellung für die Gestaltung des Heiligen Abends an.
 
Haiderer betont: „Die vielen Rückmeldungen haben uns gezeigt, dass der Folder für viele ein wichtiges Hilfsmittel geworden ist, da zahlreiche Familien zwar gewillt sind, den Weihnachtsabend religiös zu gestalten, jedoch das spirituelle Know How nicht mehr haben.“ Besinnliche Texte, das Weihnachtsevangelium sowie einige Lieder sollen helfen, das Fest in einem schönen Rahmen zu feiern. Jedes Jahr wird eine neue Geschichte gesucht, ein neuer „roter Faden“ ausgearbeitet. Bestellungen:

Der rote Faden heuer: Tiere an der Krippe. Ochs und Esel seien nicht die edelsten Tiere. „Aber so ist das halt: Zu Jesus dürfen und sollen alle kommen“, erklärt KA-Generalsekretär Axel Isenbart.

In der Adventzeit werden 60.000 Folder vor allem über 300 niederösterreichische Christbaumverkäufer an ihre Kunden in Niederösterreich verteilt, um möglichst vielen Menschen eine Hilfe zur Gestaltung des Heiligen Abends anbieten zu können. Armin Haiderer: „Das einfach gestaltete Heftchen 'Hl. Abend … feiern' ist uns immer ausgegangen, so groß ist die Nachfrage. Auch kirchenferne Menschen sehnen sich nach einem gelingenden Fest.“

 

Foto: Katholische Aktion-Präsident Armin Haiderer, Susanne Pichelmann, KA-Generalsekretär Axel Isenbart