Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Ich bin in der KA, weil ...
PreisträgerInnen des Diözesanen Umweltpreises 2019
Sep
25
19:00, Freitag, 25. September 2020
Amstetten, Kapelle im Pfarrhof
Nov
28
9:00, Samstag, 28. November 2020
Seitenstetten, Stift Seitenstetten / Maturasaal
Dez
1
Dienstag, 01. Dezember 2020
Seitenstetten, Berg 11
 
 

Frauen auf dem Jakobsweg Vöcklabruck

Fünf Tage lang sind Pilgerinnen der Katholischen Frauenbewegung (kfb) der Diözese St. Pölten auf dem Jakobsweg zwischen Mauthausen und Vöcklabruck unterwegs. 12 Frauen nehmen sich eine Auszeit und stellen sich den körperlichen und auch geistigen Anstrengungen einer Pilgerwanderung von knapp 100 km. Die einzelnen Tagesetappen werden mit einer Reisegeschwindigkeit von 4 km pro Stunde bewältigt: „Da ist es möglich miteinander zu reden und zu schweigen, ein Wegkreuz zu betrachten oder für ein Gebet oder ein Lied in eine Kirche zu gehen“, sagt Pilgerbegleiterin Angela Wippel. „Die Erfahrung der Langsamkeit beim Gehen, mit wenig Gepäck auszukommen und die Schönheit der Natur zu erleben bringt einem Gott näher und hilft den Alltag loszulassen.“ Die Strecke führt nach einer Besichtigung und einer Gedenkandacht im ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen über St. Georgen an der Gusen nach Steyregg. Dann führt der Weg von Linz zum Stift Wilhering und nach Hörsching. Von Wels geht es entlang der Traun nach Lambach und von Schwanenstadt über die Wallfahrtsbasilika Maria Puchheim schließlich nach Vöcklabruck.