Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Ich bin in der KA, weil ...
PreisträgerInnen des Diözesanen Umweltpreises 2019
Sep
25
19:00, Freitag, 25. September 2020
Amstetten, Kapelle im Pfarrhof
Nov
28
9:00, Samstag, 28. November 2020
Seitenstetten, Stift Seitenstetten / Maturasaal
Dez
1
Dienstag, 01. Dezember 2020
Seitenstetten, Berg 11
 
 

Bedeutung der Katholischen Arbeiterbewegung erinnert an Diamanten

 Vor 60 Jahren feierten 7500 begeisterte katholische Arbeiterjugendliche in der Basilika Mariazell ein legendäres Glaubensfest mit dem belgischen Kardinal Joseph Leon Cardijn (1882-1967), der sich zeitlebens für Jugendliche in der Arbeitswelt engagierte.

Mit einem Gottesdienst und Festakt erinnerten über 600 Mitglieder der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung (KAB) aus ganz Österreich an diesen geschichtsträchtigen Moment – darunter waren etliche Teilnehmer aus dem Jahr 1954 wieder dabei. Geschichtsträchtig deshalb, weil alle Diözesen Gebetspatenschaften für Länder übernahmen, die unter kommunistischer Herrschaft standen und unfrei waren. Für jedes Land, das frei wurde, entzündeten die Arbeiterjugendlichen Kerzen der Hoffnung. Dies geschah vor zehn Jahren zum letzten Mal in Mariazell. Nur China blieb über. Daraus entwickelte sich die Tradition des Solidaritätsmarsches der Katholischen ArbeiterInnenjugend (KAJ) der Diözese St. Pölten, die – bei Kälte und Schnee – zum 60. Mal für einen sozialen Zweck in den steirischen Marienwallfahrtsort marschierte. Den Gottesdienst zelebrierte KAB-Referatsbischof Alois Schwarz, sein langjähriger Vorgänger Bischof Maximilian Aichern konzelebrierte.

Link zum Bericht auf der Homepage der Diözese St. Pölten