Katholische Aktion
Jun
2
18:00, Donnerstag, 02. Juni 2016
Wien, FCG im ÖGB Catamaran
Jun
3
18:00, Freitag, 03. Juni 2016
Seitenstetten, Berg 11
Jun
3
20:00, Freitag, 03. Juni 2016
,
 
 
 

Bei einer Pressekonferenz in Neumarkt/Ybbs präsentierten Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche die niederösterreichischen Programm-Highlights der 9. ökumenischen „Langen Nacht der Kirchen“. Diese ist am Freitag, 10. Juni 2016 und fällt mit der Eröffnung der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich zusammen. Darum wählen viele Pfarren den Fußball zum Thema, weiterer Schwerpunkt ist das derzeit laufende „Jahr der Barmherzigkeit“. Die Pfarren haben sich viel einfallen lassen: von der Messweinverkostung über einen liturgischen Laufsteg mit Messgewändern bis hin zur Orgeldarbietung ohne Organisten. Knapp 100 Pfarren sind niederösterreichweit dabei, sie laden zu rund 420 Veranstaltungen, in der Diözese St. Pölten sind 58 Kirchen beteiligt mit 270 Veranstaltungen. Im Vorjahr kamen allein in der Diözese rund 25.000 Interessierte. Über die Bedeutung der „Langen Nacht der Kirchen“ für das Bundesland Niederösterreich und über die rund 420 Veranstaltungen sprachen Bischof Klaus Küng, Landesrat Stephan Pernkopf, Karl-Jürgen Romanowski, NÖ-Superintendent-Stv. der evangelischen Kirchen, Peter Lafite von der Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG, Pfarrer Hans Wurzer von der österreichischen Priester-Fußballnationalmannschaft und Michael Scholz, Diözesankoordinator „Lange Nacht der Kirchen“.

 

Eva Miemelauer von der Pfarre Langenhart nahm im Rahmen des 2. e-Mobilitätstags am Wachauring in Melk den e-Mobilitätspreis von Umwelt-Landesrat Stephan Pernkopf entgegen. Die Pfarre Langenhart siegte bei der Aktion „Wir radeln in die Kirche“. Am 2. e-Mobilitätstag am Wachauring in Melk wurde erstmals der RADLand-Mobilitätspreis verliehen. Ausgezeichnet wurden unter anderem Gemeinden, Schulen, Pfarren, Firmen und Privatpersonen, die im Jahr 2015 durch Maßnahmen, Aktionen oder Tätigkeiten zur Steigerung des Radverkehrs im Alltag beigetragen haben.

Foto: Eva Miemelauer von der Pfarre Langenhart, Umweltlandesrat Stephan Pernkopf und Kinder der Pfarre
 

Die Katholische Männerbewegung (KMB) - die größte Männerorganisation hierzulande - verteilt tausende Spielpläne mit allen Terminen bis ins Finale und viele Zusatzinfos zur Fußballeuropa-Meisterschaft 2016 in Frankreich. Zusätzlich sind Infos rund um das Mannsein enthalten - von Papa-Kind-Angeboten bis hin zum Männermagazin "ypsilon". Michael Scholz von der KMB: " Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich lässt kaum einen Mann kalt - und Frauen auch nicht. Darum ist der Hosentaschenspielplan ein genialer Begleiter für die EM und Vorbereitung auf das Großturnier, das diesmal endlich wieder mit österreichischer Beteiligung stattfindet." Und eines wisse die Männerbewegung auch: "Schon in der Bibel steht, 'Jesus war im Tor und die Jünger im Abseits'". Jesus war also sicher ein Sportsfreund. Vater und Sohn können Ergebnisse tippen und um einen Einsatz ihrer Wahl raten, zum Beispiel eine Autowäsche. Beim Online-Gewinnspiel kann man den persönlichen EM-Favoriten tippen und mit etwas Glück u.a. einen ÖAMTC-Fahrtechnikkurs oder Pizza-Essen für einen Vater mit der gesamten Familie gewinnen. Und: Der Spielplan hat Fan-Schminkfarben inklusive. So kann man sich schnell die Wangen in rot-weiß-rot färben. 50.000 Stück werden derzeit verteilt. Gleich bestellen: Tel. 02742/324-3376 oder E-Mail: kmb.ka.stpoelten@kirche.at

Foto: Michael Scholz von der Katholischen Männerbewegung, Sepp Eppensteiner von der Diözesansportgemeinschaft, Mariannne Ertl von der Katholischen Frauenbewegung und Silvia Scholz von der Katholischen Aktion