Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Feb
16
8:30, Samstag, 16. Februar 2019
St. Pölten, Bildungshaus St. Hippolyt
Feb
16
16:00, Samstag, 16. Februar 2019
Seitenstetten, Berg 11
Feb
20
18:30, Mittwoch, 20. Februar 2019
, Baden
 
 
 

120 Teilnehmer waren bei der Wintersportwoche der Diözesansportgemeinschaft (DSG) und des Katholischen Familienverbandes in Wagrain dabei. Josef Eppensteiner, Vorsitzender der DSG, verweist auf die „großartige Atmosphäre unter den Sportlern“, weiters habe es hervorragende Pistenverhältnisse gegeben. 

 

Katholische Aktion Österreich aber gegen „Eintausch“ von Ostermontag oder Pfingstmontag
„Als Katholische Aktion Österreich begrüßen wir grundsätzlich die Initiative, den Karfreitag zu einem gesetzlich anerkannten Feiertag zu machen, da dieser Tag auch für uns KatholikInnen einen besonderen Stellenwert hat”, erklärte KAÖ-Präsident Leopold Wimmer zur gegenwärtig stattfindenden Diskussion über eine neue Feiertagsregelung, nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) den Karfreitag als Feiertag nur für Evangelische und Altkatholiken als gleichheitswidrig
beurteilt hat.

 

Was hat unser Niederösterreich mit der EU zu tun?

Regionale Informationsveranstaltungen mit Impulsen und Podiumsgespräch
Vertretung der Europäischen Kommission
Die Europäische Union – eine Erfolgsgeschichte!?
EuropeDirect – Informationsstelle des Landes NÖ
Auswirkungen der EU in der Region
Abgeordnete zum Europäischen Parlament
Die Zukunft Europas gestalten / EU-Wahlen 2019

14. März 2019, 19.00 Uhr, Bildungshaus Schloss Großrußbach
28.03.2019, 19.00 Uhr, Bildungshaus St. Hippolyt
04.04.2019, 19.00 Uhr, Bildungszentrum St. Bernhard
08.04.2019, 19.00 Uhr, BildungsZentrum St. Benedikt
25.04.2019, 19.00 Uhr, Bildungshaus Stift Zwettl
Eine Kooperation von Katholisches Bildungswerk, EuropeDirect, Katholische Medienakademie, Katholische Aktion

 

Der Verkehr ist in Österreich das größte Klimaschutzproblem. Seit 1990 sind die Treibhausgas-Emissionen des Verkehrs um rund 70 Prozent gestiegen. Diese Zunahme hat die CO2-Einsparungen der anderen Sektoren wieder zunichtegemacht.
Die Umweltbeauftragten der Diözesen, Aktion Autofasten und die Katholische Aktion initiieren gemeinsam die Petition Autofasten - Verkehrswende. Sie fordern: Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, mehr Radwege, verkehrssparende Raumordnung und die Umsetzung einer Ökosozialen Steuerreform.

Zur Petition: www.autofasten.at

 

Die NÖ Armutskonferenz, zu der auch die Caritas der Diözese St. Pölten und die Katholische Aktion gehören, warnt vor dem „Rütteln der Grundmauern sozialer Sicherheit“ in Österreich.

Es geht uns alle an, wenn System der sozialen Sicherheit abgebaut werden. Weil wir wissen nicht, ob wir nicht irgendwann in unserem Leben darauf angewiesen sind, diese Systeme in Anspruch nehmen zu müssen.“ Mit diesen Worten warnte Barbara Bühler, Sprecherin der Arbeitsgruppe Arbeitsmarktpolitik und Obfrau des NÖ Armutsnetzwerks, vor „dem Rütteln an den Grundmauern sozialer Sicherheit“.

 

Unter dem Motto „Gerechtigkeit, Gerechtigkeit – ihr sollst du nachjagen“ feierten sechs Glaubens-gemeinschaften einen ökumenischen Gottesdienst im Rahmen der „Weltgebetswoche für die Ein-heit der Christen“.
„Unsere Einheit in Christus gibt uns Kraft, uns am vielfältigen Ringe um Gerechtigkeit zu beteiligen und für die Würde des Lebens einzutreten“
Als Organisationen sind wir getrennt, aber heute Abend bei diesem Gottesdienst vereint, mit die-sen Worten eröffnete Superintendent Lars Müller-Marienburg am 20. Jänner den ökumenischen Gottesdienst in der Landhauskapelle, an dem Vertreter aus insgesamt sechs Religionsgemeinschaf-ten teilnahmen: aus der katholischen Kirche, der russisch-orthodoxen und rumänisch-orthodoxen Kirche, aus der altkatholischen sowie der evangelischen Kirche A.B. und der evangelisch-methodischen Kirche.

 

Das Diözesankomitee Weltreligionen, die KPH-Wien/Krems, die PTH-St. Pölten und der Katholische Akademikerverband der Diözese St. Pölten luden am Abend des 17. Jänner 2019 zum Vortragsthema „Der Staat Israel: Heiliges Land, Hoffnungsraum oder Albtraum? Oder doch ein Staat wie jeder andere?“ ins St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt.

Ausgehend von den Ursprüngen des modernen israelischen Staates bei Theodor Herzl und Ben Gurion veranschaulichte Univ.-Prof. Dr. Gerhard Langer Gründungsphilosophie, Einwanderungsgeschichte und Spannungsfelder zwischen verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen im heutigen Israel.

 

Katholische Aktion der Diözese St. Pölten, Erzdiözese Wien, Evangelische Kirche in NÖ und das Land NÖ vergaben gemeinsam die Diözesanen Umweltpreise

Wien, 17.11.2018 (KAP) Fünf Pfarrgemeinden - vier katholische und eine evangelische - sowie das katholische Bildungshaus St. Georg sind mit den diesjährigen niederösterreichischen Diözesanen Umweltpreisen ausgezeichnet worden. Prämiert wurden dabei am Freitagabend im Bildungshaus Großrußbach kirchliche "Vorzeige-Einrichtungen", die sich durch ökologisches Handeln im Sinne von Schöpfungsverantwortung und Nachhaltigkeit besonders für die Umwelt einsetzen.