Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Ich bin in der KA, weil ...
PreisträgerInnen des Diözesanen Umweltpreises 2019
Apr
16
18:00, Freitag, 16. April 2021
,
Apr
17
Samstag, 17. April 2021
Seitenstetten, Jugendhaus Schacherhof
Apr
23
18:00, Freitag, 23. April 2021
,
 
 
 

Gottes Geschichte mit uns Menschen begann in einem Garten. Im Garten erspüren wir handgreiflich und mit allen Sinnen das Wunder LEBEN. Bäume, Blumen, Kräuter und Früchte sind schön und tun uns auf vielfache Weise gut. Je mehr Raum wir dem Grün geben, desto besser ist es auch für unsere Mitwelt. Hildegard von Bingen nennt die Natur ein „einziges, großartiges Lese- und Lebensbuch der Hoffnung“. Fühlen, riechen, schmecken, sehen, hören ... allen Sinnen wird etwas geboten. Aber die Arbeit und der Aufenthalt im Garten ist mehr als ein Fest für die Sinne. Garten erinnert uns Christinnen und Christen immer auch an das Paradies – unseren „Sehnsuchtsort“. Das Paradies als Ort eines friedlichen, fruchtbaren und gerechten Miteinanders – heute drängender denn je! Ob mit der Pflege von unscheinbaren Kräutern, mit Projekten des gemeinsamen Gärtnerns, mit Sozialprojekten oder einfach mit einer bunten Blütenpracht, die die Herzen erfreuen. Im Garten kannst Du Gott begegnen.

>> Download Folder Diözesaner Umweltpreis 2021

 

Diese Woche erscheint die zweite Ausgabe von Pro & Kontra in der NÖN. Jetzt zu lesen das Pro von P. Franz Kniewasser, dem Geistlichen Assistenten der Kath. ArbeitnehmerInnen Bewegung (KAB). Die KAB lädt traditionell zu einer "Gedenkminute" am Karfreitag um 15 Uhr ein. Heuer wurde dazu mit einem neuen Gebetsfolder, einem neu gestaltetem Kreuzweg und einem neuen Plakat im Besonderen aufmerksam gemacht. Das Kontra hat Michael Hörhan, Direktor der Tourismusschule in St. Pölten geschrieben.

Powered by Kath. Aktion

 

Jetzt im Frühling „erwacht“ das Leben – auch in Pfarrhöfen, auf Klostermauern, rund um Kirchtürme, auf Fensterbänken, Friedhöfen und Wegen in unmittelbarer Nähe zu Sakralbauten. Mauersegler und Co. kehren aus dem Winterquartier zurück – ganz unbeeindruckt von Einreisebestimmungen. Viele Kirchen bieten unterschiedlichen Tierarten wichtigen Lebensraum und Rückzugsorte – oft das ganze Jahr hindurch. Fledermaus, Turmfalke, Gartenkreuzspinne, Zauneidechse und viele andere – oft muss man ganz genau schauen und die richtige Tageszeit erwischen.

Der Umweltreferent der Diözese St. Pölten Axel Isenbart ruft alle naturinteressierten Menschen auf, Beobachtungen von Tieren in, an und rund um Kirchtürme – in einem Radius von 100 m – zu melden. Mit Hilfe der Daten soll das Wissen über die Besiedelung von Kirchen durch Vögel und andere Tierarten verbessert werden. Für gefährdete Tiere können dadurch bessere Schutzmaßnahmen erarbeitet werden.

Das Melden von Kirchturmtieren ist ganz einfach – weitere Infos dazu gibt’s  unter www.kirchturmtiere.at

 
 

480.000 Leserinnen und Leser in NÖ können ab sofort das Pro & Kontra zu aktuellen Themen lesen. Haupt- und Ehrenamtliche der Gliederungen der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten schreiben gemeinsam mit angefragten Personen zu brennenden Themen. Der Beginn macht die Frage nach der Umstellung der Uhren auf die Sommerzeit. Mag. Armin Haiderer, Präsident der Kath. Aktion und der Pfarrer Gerhard Gruber geben sich hier den Schlagabtausch. Freuen Sie sich ab sofort jede Woche auf ein neues spannendes Thema bei Pro & Kontra in der NÖN.

Powered by Kath. Aktion

 

Zum 3. März 2021 - „Internationaler Tag des freien Sonntags“ Sonntagsallianz präsentiert aktuelle Meinungsumfrage: 60% der ÖsterreicherInnen brauchen den Sonntag zum Erholen Eine aktuelle Meinungsumfrage zur Bedeutung des arbeitsfreien Sonntags in Österreich zeichnet ein klares Bild: Müde von lockdowns, Sorgen über Gesundheit und Finanzen, verstärkten Betreuungspflichten und Homeoffice zeigt die heimische  Bevölkerung eine klare Zustimmung zu Erholung und arbeitsfreier Zeit an Sonntagen.

 

In Kooperation mit „Natur im Garten“ ruft die Katholische Aktion zum Blühwiesensonntag am 18. April 2021 auf. Blühwiesen sind für Bienen, Schmetterlinge und Co. eine unerlässliche Nahrungsquelle. Es wäre ein schönes Zeichen, wenn die landesweite Aktion in vielen Pfarrgärten und Pfarrwiesen durchgeführt wird und darüber hinaus die Bevölkerung animiert wird auch im eigenen Garten eine Blühwiese anzusäen. Pfarren können Blühwiesen-Samensackerl über die Pfarrgemeinderäte bzw. den Arbeitskreis Liturgie oder die Gruppierungen der KA bestellen und den Gottesdienstfeiernden übergeben. Gemeinsam mit Ihrer Unterstützung schaffen wir ein blühendes Niederösterreich!

>> Download Plakat

Gottesdienst-Bausteine

Die folgenden Elemente wurden zusammengestellt für einen Gottesdienst rund um das Thema der Kinderrechte-Aktion der Katholischen Jungschar Österreichs 2020: Kinderrechte wollen Wurzeln. Folgende Gedanken leiteten die Zusammenstellung: So wunderbar ist diese Welt gemacht! Wir wollen darauf aufpassen und sie gut gestalten, so dass alle Menschen, alle Kinder auf ihr gut leben können. Auch die Kinder, die nach uns auf die Welt kommen! Bitte aus den Elementen auswählen. >> Link zu den Impulsen

>> Download für einen Text für IHR Pfarrblatt

Alles über Blühwiesen und Kontakt zu den Samensackerl für Pfarren und Gemeinden: www.bluehsterreich.at