Katholische Aktion
Christlich geht anders - Solidarische Antworten auf die soziale Frage
Ich bin in der KA, weil ...
PreisträgerInnen des Diözesanen Umweltpreises 2019
Sep
24
Freitag, 24. September 2021
,
Sep
24
18:00, Freitag, 24. September 2021
Schweiggers, Jugendgästehaus Sallingstadt
Sep
25
9:00, Samstag, 25. September 2021
Zwettl, Bildungshaus Stift Zwettl
 
 
 

Die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten und die kfb St. Pölten haben eine kombinierte Ausschreibung für eine/n Referent/in für das kfb-Büro und als Generalsekretär/in der KA St. Pölten zur Stärkung des Engagements von Ehrenamtlichen. Dienstort ist St. Pölten. Bewerbungen bitte bis 8. Oktober!!

>> Download Stellenausschreibung

 

Wurde aufgrund der Covid-Situation 2020 das runde Jubiläum nicht gefeiert, so strebte man heuer "70 + 1" an. Im Rahmen dieser Feier kamen ehemalige Diözesanverantwortliche der KA zu Wort: Herbert Binder, Diözesanverantwortlicher der Katholischen Hochschuljugend 1956-58, Diözesanführer der Katholischen Jugend 1958-1962, Vorsitzender des Katholischen Akademikerverbandes 1981-86, Roswitha Reisinger, ab 1975 Gruppenleiter der Jungschar, ab 1981 im Diözesanteam der Katholischen SchülerInnen Jugend und deren Vorsitzende von 1983-86, sowie Leopold Wimmer, seit 2018 Präsident der Katholischen Aktion Österreich, Obmann der Katholischen Männerbewegung von 1990-2020.

 

 

Die Zukunft der Kirche wird vom Engagement ehrenamtlich tätiger Laien bestimmt sein. Doch wie lässt sich ihr Engagement fördern? Die Katholische Aktion will das herausfinden – und fragt dafür die Betroffenen selbst. Ziel der Umfrage ist es die Rahmenbedingungen für Haupt- und Ehrenamtliche und das Miteinander zu verbessern.

 

Die Katholische Männerbewegung (KMB) der Diözese St. Pölten unterstützt die „Soogut“-Sozialmärkte in Niederösterreich. Der Einsatz gegen Lebensmittelvernichtung und das Engagement für Menschen mit niedrigem Einkommen wird für ein Jahr lang finanziell unterstützt. 

Der Betrag von € 1.200,-- soll als Hilfe für die zuletzt stark steigenden Transportkosten dienen. Im Soogut-Markt in St. Pölten konnten sich Erich Hitz, Geistlicher Assistent der KMB, und Vorsitzender-Stv. Fritz Wurzer selbst ein Bild machen. „Lebensmittel werden heute leider entlang der gesamten Wertschöpfungskette weggeworfen. Die soogut Märkte leisten einen wichtigen Beitrag dazu. Es darf nicht sein, dass genießbare, qualitativ hochwertige Lebensmittel im Müll landen. Daher ist soogut Partner der Initiative Lebensmittel sind kostbar“, erklärte Geschäftsführer Wolfgang Brillmann den Vertretern der KMB.

Die KMB unterstützt die soogut-Märkte in Niederösterreich bei den Transportkosten. Mag. Fritz Wurzer (l.) und Mag. Erich Hitz (R.) übergaben symbolisch ein Hubstapler an Geschäftsführer Wolfgang Brillmann, MA. Foto: Ursula Oswald
 

Am ersten Ferientag 2021 nahmen 7 Kanus mit insgesamt 16 Teilnehmenden am KMB-Angebot „Kanuwandern im Thayatal“ teil. Organisiert und begleitet wurde die ganztägige Tour von KMB-Diözesanobmann Ing. Karl Toifl. 
Eine Videovorführung im Hotel Thaya machte mit der 13 km langen Strecke vertraut und die wichtigsten Verhaltensregeln wurden erklärt. Dann wurden die Kanus samt Zubehör wie Schwimmwesten ausgegeben. Einige Stromschwellen und Dämme, die zu bewältigen waren, liesen die Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. 

 

Die Katholische Männerbewegung (KMB) der Diözese St. Pölten hat sich entschlossen, erstmals eine Patenschaft in einem Tierpark zu übernehmen. „Wir sehen es wie Franz von Assisi. Als „Schwestern“ und „Brüder“ sind Tiere Teil der „göttlichen Familie. Es geht um das geschwisterliche Miteinander der gesamten Schöpfung“, so Ing. Karl Toifl. Der Vorsitzende übernahm am Vatertag 2021 stellvertretend für die KMB die Patenschaft über das Damwild im Tierpark Haag.

Dabei wurde am Gehege eine entsprechende Tafel angebracht. Zukünftige Besucherinnen und Besucher sollen damit auf die Feier des Vatertags am 2. Sonntag im Juni hingewiesen werden. Vor Ort mit dabei waren KMB-Pfarrobmann Johann Pieringer und Diözesansekretär Michael Scholz. Sie alle erhielten vom anwesenden Tierarzt Dr. Karl Auinger sowie zwei Tierpflegerinnen Informationen über die hohen Standards der Tierhaltung im Tierpark der Stadt Haag.

Foto © Herbert Stoschek: Pfarrobmann Johann Pieringer (Pfarre Haag) und Diözesanobmann Ing. Karl Toifl (Sallapulka) beim Füttern von Damwild im Tierpark der Stadt Haag anlässlich der Patenschaftsübernahme.
 

St. Pölten, Türnitz, 20.4.2021 Für 600 Wildbienenarten in Niederösterreich ist das Jahr 2021 ein ganz besonderes: Die Umweltbewegung „Natur im Garten“ widmet sich dem Thema Blühwiesen. Diese sind eine unerlässliche Nahrungsquelle und wertvoller Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge und die natürliche Artenvielfalt. Aus diesem Anlass wurde der „Blühwiesensonntag“ für ganz Niederösterreich an diesem Sonntag ausgerufen.

 

Gottes Geschichte mit uns Menschen begann in einem Garten. Im Garten erspüren wir handgreiflich und mit allen Sinnen das Wunder LEBEN. Bäume, Blumen, Kräuter und Früchte sind schön und tun uns auf vielfache Weise gut. Je mehr Raum wir dem Grün geben, desto besser ist es auch für unsere Mitwelt. Hildegard von Bingen nennt die Natur ein „einziges, großartiges Lese- und Lebensbuch der Hoffnung“. Fühlen, riechen, schmecken, sehen, hören ... allen Sinnen wird etwas geboten. Aber die Arbeit und der Aufenthalt im Garten ist mehr als ein Fest für die Sinne. Garten erinnert uns Christinnen und Christen immer auch an das Paradies – unseren „Sehnsuchtsort“. Das Paradies als Ort eines friedlichen, fruchtbaren und gerechten Miteinanders – heute drängender denn je! Ob mit der Pflege von unscheinbaren Kräutern, mit Projekten des gemeinsamen Gärtnerns, mit Sozialprojekten oder einfach mit einer bunten Blütenpracht, die die Herzen erfreuen. Im Garten kannst Du Gott begegnen.

>> Download Folder Diözesaner Umweltpreis 2021

 

480.000 Leserinnen und Leser in NÖ können ab sofort das Pro & Kontra zu aktuellen Themen lesen. Haupt- und Ehrenamtliche der Gliederungen der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten schreiben gemeinsam mit angefragten Personen zu brennenden Themen. Der Beginn macht die Frage nach der Umstellung der Uhren auf die Sommerzeit. Mag. Armin Haiderer, Präsident der Kath. Aktion und der Pfarrer Gerhard Gruber geben sich hier den Schlagabtausch. Freuen Sie sich ab sofort jede Woche auf ein neues spannendes Thema bei Pro & Kontra in der NÖN.

Powered by Kath. Aktion